Smartphone Crawling Fehler werden in den Google Webmaster Tools ausgewiesen

04. Dezember 2013 von Johann

Viele für Smartphones optimierte Webseiten sind noch immer nicht entsprechend der Google Guidelines konfiguriert und weisen die in diesem Zusammenhang typischen Fehlkonfigurationen aus. Hierbei handelt es sich besonders um  404 Fehler, Soft 404 Fehler und Faulty-Redirects. Was es damit auf sich hat und wieso sich diese Fehler negativ auf das Ranking auswirken können, haben wir bereits hier beleuchtet.

Nun gibt es endlich auch in den Google Webmaster Tools Hilfestellungen um diese Fehler zu identifizieren und abzustellen.

Wie heute im Google Webmaster Blog von Google berichtet wurde, werden von nun an mobile Crawling-Fehler in den Google Webmaster-Tools separat ausgewiesen. Durch dieses neue Feature gibt Google einen transparenten Überblick über die Crawling-Fehler, die speziell mit dem Googbot für Smartphones identifiziert wurden. Hierfür wurden die bestehenden Tabs um einen eigens für Smartphone-Fehler eingerichteten Tab ergänzt.

(Quelle: Google Webmaster Central Blog)

(Quelle: Google Webmaster Central Blog)

 

Folgende Fehler werden nun im Tab „Smartphone“ angezeigt:

  • Server Fehler: Ein Server-Fehler besteht, wenn der Googlebot während des Crawlen einer Seite einen HTTP Error Status-Code erhält.
  • 404 Fehler und Soft 404 Fehler: Eine Seite kann dem Googlebot einen „not found“ Hinweis entweder über den HTTP 404 Status-Code übermitteln oder wenn die Seite als Soft 404 Fehler enttarnt wurde.
  • Faulty Redirects: Eine fehlerhafte Weiterleitung (=Faulty Redirect) liegt dann vor, wenn Nutzer von einer Unterseite der Desktopseite auf eine nicht passende Unterseite der für Smartphones optimierten Mobile-Website weitergeleitet werden. Ein typisches Beispiel ist, wenn Smartphone-Nutzer von allen Unterseiten der Desktop-Website auf die Startseite der Mobile-Website weitergeleitet werden.
  • Blocked URLs: Die mobile robots.txt der Webseite verbietet explizit das crawlen durch den mobilen Googlebot.

Mit dieser Meldung bestärkt Google nochmals, wie enorm wichtig es ist, nicht nur eine mobile Version seiner Website zu besitzen, sondern die Nutzer von der Desktop Webseite  zur jeweils korrespondierenden mobil optimierten Detailseite weiter zu leiten. Die Erweiterung um die neuen mobil spezifischen Informationen in den Webmaster Tools kann sicher als Indiz gewertet werden, dass Google die bereits angedrohten Ranking-Abstrafungen falsch konfigurierter Mobile-Webseiten über kurz oder lang in die Tat umsetzen wird.

Johann Moor ist SEO Consultant bei gjuce und beschäftigt sich leidenschaftlich mit allen Bereichen rund um das Thema Online-Marketing.

Hinterlasse eine Antwort

Eine Antwort zu “Smartphone Crawling Fehler werden in den Google Webmaster Tools ausgewiesen”

  1. [...] Mobile SEO: Viele mobil optimierte Webseiten sind noch nicht entsprechend der Google Guidelines konfiguriert. Die Folge sind Smartphone-Crawling-Fehler. Diese werden neuerdings in den Google Webmaster Tools ausgewiesen. googlewebmastercentral.blogpost.de via mobile-seo.de [...]

Ähnliche Beiträge

  • No Related Post