Fast jeder vierte Internetnutzer surft auch mobil

06. April 2010 von Alex Dragon

Die Nutzung des mobilen Internets nimmt immer mehr zu. Eine Untersuchung des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., kurz BITKOM, identifiziert das mobile Internet als den entscheidenden Wachstumsmotor der Telekommunikations- und Internetbranche. Untersucht wurde die Nutzung des mobilen Internets in allen Bevölkerungsschichten.Interessante Aufschlüsse gibt die Untersuchung dabei hinsichtlich der Nutzergruppen. So sind es insbesondere männliche Personen, welche häufiger Notebooks nutzen. Hier sind es 25 Prozent der Männer, welche unterwegs und auf Reisen zum mobilen Computer greifen, gegenüber “nur” 15 Prozent der Frauen. Die weibliche Nutzerschaft liegt allerdings bei der Nutzung von internetfähigen Mobiltelefonen vorne: 11 Prozent der Frauen sind inzwischen mit dem Handy online, bei den Männern sind es 9 Prozent. Gravierende Unterschiede gibt es in der Altersstruktur der Nutzer des mobilen Internets: Ein Sechstel der unter 30jährigen gehen bereits mobil ins Internet, während bei Menschen über 65 fast keine mobile Internetnutzung stattfindet. Diese nutzen vornehmlich die ursprünglichen Funktionen der Mobiltelefone wie Telefonie oder Kurznachrichten (SMS).

Ungebremstes Wachstum mobiler Internetnutzung

Als Gründe identifizierte der Bundesverband  BITKOM die immer größere Verbreitung von Smartphones und Netbooks sowie die immer günstigeren mobilen Datentarife einhergehend mit der zunehmenden mobilen Breitband-Abdeckung. Für 2010 wird ein ungebremstes Wachstum des mobilen Marktes erwartet: über 20 Millionen mobile Endgeräte sollen dieses Jahr verkauft werden (49 prozent mobile Computer, 41 prozent Smartphones sowie 1o prozent E-Reader).

Umsätze mit mobilen Datendiensten

Der Umsatz mit mobilen Datendiensten überwiegt mit knapp 5,2 Milliarden Euro bereits heute schon deutlich die Umsätze mit SMS und MMS und soll dieses Jahr um weitere 8 Prozent auf über 5,6 Milliarden Euro ansteigen.

Quelle: BITKOM

Tags: ,

Alexander Dragon ist Leiter New Business bei gjuce und beschäftigt sich leidenschaftlich mit allen Bereichen rund um das Thema Mobile.

Hinterlasse eine Antwort

4 Antworten zu “Fast jeder vierte Internetnutzer surft auch mobil”

  1. [...] Fast jeder vierte Internetnutzer surft auch mobil [...]

  2. AWBIZ sagt:

    Im Erotik Bereich steigen seit einigen Monaten kräftig die Umsätze, besonders das Iphone macht das mobilen surfen auch zum Vergnügen, man kann webmaster nur empfehlen den mobilen Trend nicht zu verpassen.

  3. Andreas sagt:

    Ich finde diese Entwicklung durchaus positiv. Das Google jetzt als ein weitere Signal auch die Geschwindigkeit misst zeigt die Tendenz mehr als genau. In Zeiten von iPhones und mobile Internet, sollten die Seitenbetreiber auch darauf achten dass die eigenen Inhalte über derartige Geräte abgerufen werden können.

  4. Karl sagt:

    Ich habe auch die Feststellung gemacht das das mobile Internet immer wichtiger wird. Immer häufiger kommt es vor das meine Kunden im Bereich der Webseitenerstellung bzw. Webseitenoptimierung großen Wert darauf legen das deren Internetseite auch auf Handys möglichst gut dargestellt wird. Meiner Meinung nach wird sich das mobile Internet auch sehr stark auf die Optimierung von Onlineshops auswirken. Anfangs war das mobile Internet ja noch eher ein Privilleg das sich nur wenige sehr reiche Menschen leisten konnten aber so langsam sind die Tarife so weit gesunken das es auch für Normalbürger im bezahlbaren Rahmen liegt. Auch die Geschwindigkeiten und Netzabdeckungen werden ständig verbessert.

Ähnliche Beiträge