Mobile Internetnutzung in Deutschland wächst rapide

19. März 2010 von Alex Dragon

Die tägliche Nutzung des mobilen Internets in Deutschland verzeichnet ein besonders starkes Wachstum. Das belegen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Marketing-Fachzeitschrift Horizont: Während in 2008 nur 3,4 Prozent der Befragten täglich mobile Web-Anwendungen nutzten, sind es in 2010 bereits 5,4 Prozent. Dies entspricht einem Wachstum von über 58 Prozent innerhalb von weniger als zwei Jahren. Die tägliche Nutzung der E-Mail-Funktion ist dem mit 6,6 Prozent nur knapp überlegen. Besonders stark ist das Interesse mobiler Internetnutzer außerdem bei Anwendungen, welche einen Zusatznutzen bieten wie beispielweise mobile Banking oder auch die mobile Nutzung des weltgrößten Social Networks Facebook.

Steigende Verbreitung von Internetanschlüssen und zunehmende Nutzung von Notebooks

Auch die Anzahl der Haushalte mit Internetzugang ist innerhalb eines Jahres um 9 Prozentpunkte auf inzwischen 82 Prozent oder 23 Millionen angestiegen. Auch hier zeichnet sich deutlich ab, dass zunehmend der Zugang über mobile Computer genutzt wird: Der Anteil an Notebooks hinsichtlich der Nutzungsgeräte der mit Internet ausgestatteten Haushalte ist um 9 Prozentpunkte auf 56 Prozent angestiegen.

Produktzyklus mobiles Internet

Aktuell scheint sich die Adoption des mobilen Internets analog zur Entwicklung der stationären Internetnutzung zu entwickeln – allerdings mit einer deutlich stärkeren Dynamik.

Quellen:
horizont.net
destatis.de

Alexander Dragon ist Leiter New Business bei gjuce und beschäftigt sich leidenschaftlich mit allen Bereichen rund um das Thema Mobile.

Hinterlasse eine Antwort

25 Antworten zu “Mobile Internetnutzung in Deutschland wächst rapide”

  1. [...] Die tägliche Nutzung des mobilen Internets in Deutschland verzeichnet ein besonders starkes Wachstum. Das belegen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Marketing-Fachzeitschrift Horizont: Während in 2008 nur 3,4 Prozent der Befragten täglich mobile Web-Anwendungen nutzten, sind es in 2010 bereits 5,4 Prozent. Dies entspricht einem Wachstum von über 58 Prozent innerhalb von weniger als zwei Jahren. (…)Weiterlesen [...]

  2. [...] die im Internet unterwegs ist. Grund dafür, dass insgesamt rund 19 Millionen Deutsche die Internetnutzung ablehnen ist, weil sie dem World Wide Web misstrauen. Doch wie man sich vermutlich schon denkt [...]

  3. Katherine sagt:

    Wo du Recht hast hast du Recht lieber Hannes Wirtz, und somit sollte ich mir für mein WordPress auch mal ein paar gedanken machen, dieses FIT für den Mobilen benutzer hinzubekommen. Dazu habe ich hier den passenden Artikel “Übersicht WordPress Mobile Plugins” gefunden der mir wohl weiter helfen wird..

    ps: diesen Artikel “Übersicht WordPress Mobile Plugins” könntet Ihr auf dieser Seite unter: Ähnliche Beiträge verlinken..

  4. Ulrike sagt:

    Auf kurz oder lang wird man so ziemlich alle Aplikationen und Software in einem gewissen Rahmen fit für mobile Geräte machen. Auch die Webung passt sich ja schon an, denke da sogar an die Adwords Geschichten die Google für mobile Geräte extra zur Auswahl hat.

  5. Dieter sagt:

    Mobile Zugänge und passende Software dazu entwickeln sich aufgrund des marktes natürlich kräftig, der große Boom wird aber erst kommen wenn sich in ländlichen und Randgebieten die mobilen Zugangsmöglichkeiten verbessern, bsp. UMTS Sticks die außerhalb der Städte nur mit Edge laufen!!! :-(

  6. Andreas sagt:

    Habe zu dem Thema auch einen interessanten bericht unter http://www.techbanger.de/2010/09/15/mobile-internetnutzung-wachst-stark/ gelesen. Lesenswert!!!

  7. Ausweisapp sagt:

    Damit einhergeht ist jedoch die Frage, wie in Zukunft die Sicherheit, Alterskontrolle etc. gewährleistet werden können. Wenn jeder mit jedem Gerät alles tun kann, dann ist der Jugendschutz absolut ausgehebelt.

  8. Pelle Boese sagt:

    @Ausweisapp: Wie kommst Du zu der Aussage? Halte ich fuer ziemlichen Quatsch. Der Jugendschutz hat doch nichts damit zu tun, ob ich mit meinem Handy ins Internet kann oder nicht… Oder wolltest Du einfach nur einen Link abstauben?

  9. bad sagt:

    Natürlich hat der Jugendschutz etwas mit dem Handy zu tun – je mobiler und unreglementierter der Zugang ist, desto weniger kann überwacht werden, wer nun gerade was tut.

  10. Kopenhagen sagt:

    Grundsätzlich wird sich alles in die Richtung mobile Nutzung vom Internet und Internetdiensten entwickeln. Allein der Cloud Hype von der Cebit zeigt in welche Richtung es gehen wird und einen Jugendschutz wird es dort mict sicherheit dann auch geben.

  11. Everlash sagt:

    Danke Andreas für den interessanten Link!!!

  12. Karl sagt:

    Das mobile Internet wird immer mehr beliebter und auch im Bereich Webseitenerstellung und Suchmaschinenoptimierung sind die Veränderungen deutlich spürbar. Es wird immer wichtiger die Internetseiten so zu erstellen das sie sehr schnell geladen werden können und auch auf Handydisplays richtig lesbar sind. Google hat bei Adwords bereits Optionen geschaffen um gezielt auf Handys Werbung zu schalten. Die Netzbetreiber bauen ja immer weiter aus so das auch die Verfügbarkeit und die Geschwindigkeit immer besser wird. In der Anfangszeit waren ja die Tarife für mobiles Internet nahezu unbezahlbar aber mittlerweile sind sie in einen Bereich gekommen wo man es sich auch als Normalbürger leisten kann.

  13. Interessantes Thema, mal sehen wie sich das mit dem mobilen Internet weiter entwickelt.

  14. Danny sagt:

    Hi, ist ja auch kein Wunder, erst fängt ein Mitbewerber an seine Preise schlagartig zu senken, weil der Bundlerverkauf ihn günstig im Einkauf kommt und dann ziehen der erste und der zweite mit und dann geht ganz Deutschland nach unten! Letzte Jahr waren die Preise noch bei 10 Euro pro Monat und mit drosselung ab 250 MB … heute sind es 7,50 und mit Drosselung ab 500 MB. Die Frage die daraus resultiert ist, wo soll das ganze hinführen?

    Gruß Danny

  15. Ronzo sagt:

    Um bei einer mobilen Internetnutzung von 5,4 Prozent (wohlgemerkt von 100 Prozent) von einem “starken Wachstum” zu sprechen, müssen wohl schon ein paar Kölsch geflossen sein…

  16. Largos sagt:

    Das mobile Internet ist auf jeden Fall ein Bereich mit dem im Moment viel Werbung gemacht wird und aufgrund derer sich wiederum viele Geräte besser verkaufen, auch wenn das mobile Internet auf vielen der Geräte nur sehr beschränkt genutzt wird.
    Auch wenn Internetfähige Handys verkauft werden wird dieses oft nur spärlich genutzt, weil es zu langsam, zu teuer, oder in der Anwendung zu kompliziert ist.

  17. Florian sagt:

    @ Ronzo
    Es geht nicht um die 5,4 % sonst um den Wachstum von 58% innerhalb zwei Jahren.

  18. Pokale sagt:

    Interessant wäre eine Aufstellung wie die Verteilung auf die verschiedenen Betriebssysteme der mobilen Geräte ausfällt.

    @Ronzo: Stimmt, klingt nicht nach wahnsinnigem Wachstum

  19. Robert sagt:

    Ich glaube das diese Entwicklung weiter bestehend bleibt.
    Es gibt immer mehr Internetfähige Handys und die usability wird immer besser. Zu dem passen sich immer Seiten dem an und entwickeln apps…. sehr großer Markt

  20. Marco sagt:

    @Ronzo Genau das hab ich mich auch gefragt!

  21. Pelle Boese sagt:

    @Ronzo: 5,4%, die es TAEGLICH nutzen.

  22. Marco sagt:

    Es kann dennoch ein Zuwachs von 50 % sein. Ein starker Zuwachs kann sich auch durch eine verdopplung einer kleinen Zahl zeigen. Prozentual gesehen ist dann der Zuwachs größer als bei einer großen Zahl!

  23. Regina Design sagt:

    mittlerweile nutzten schon so viele leute internetkompatible handys! die entwicklungen schreiten so rasant voran auf diesem markt, dass tägliche nutzung bald schon enorm höher liegen wird! das ist allein schon an den Handyverträgen ersichtlich. immer mehr bieten verträge mit internetflatrates an

  24. Mobile Internetnutzung wird in der Zukunft weiter zunehmen. Der trend zeichnet sich u.a. in England ab. Mehr als 80% der facebook Nutzer nutze das Netzwerk auf ihrem Smartphone. Das mobile Internet bringt enorme Vorteile mit sich. kaum jemand nutz das Internet noch am heimischen rechner sondern über sein Handy oder Tablet. Dieser trend wird in naher zukunft noch stärker ansteigen

  25. Mobiles Internet ist im kommen – ich sitze gerade am iPad. Einfach faszinierend, wenn man das mit den Anfängen vor 15 Jahren vergleicht…

Ähnliche Beiträge

  • No Related Post